Seite 1 von 1

Magengeschwür

BeitragVerfasst: 1. Mär 2012 11:58
von Claudia
Tja was soll ich sagen.

Wir lassen doch nichts aus. Habt Ihr schonmal gehört, dass Hunde Magengeschwüre bekommen können?

Also: Wasilik hat seit Jahren Probleme mit der Magensäure - eigentlich hat er wohl ständig Sodbrennen. Er jammert viel, frisst viel Gras und hat dann auf nichts Appetit.

Nun war es so schlimm, dass er letzte Woche in hohem Bogen Blut spuckte. Und nicht nur 1 x. Ich bin also beim TA gewesen. Er ist auch sehr abgemagert. Wir haben dann erstmal ein Blutbild gemacht, weil ich irgendwie Verdacht auf Nierenprobleme hatte, oder Leber. Aber: Die Blutwerte sind soweit ok und jetzt ist es dann wohl so, dass er durch die ständige Überproduktion der Magensäure beginnende Probleme wie bei einem Magengeschwür hat.

Ab sofort gibt es jetzt erstmal eine Kur für 6 Wochen, um die Magensäureproduktion herunterzufahren. Hoffentlich bessert sich das wieder. Ich bin ja schon froh, dass die Blutwerte soweit ok sind.

Was es nicht alles gibt. Kaum macht die Lütte nichts mehr, ist der nächste dran.

Re: Magengeschwür

BeitragVerfasst: 1. Mär 2012 12:19
von Oreo
Oh weh, das klingt ja gar nicht gut. Der arme Kerl :shock:

Habe auf die Schnelle das hier gefunden: http://www.medproduction.de/cms/website ... r_hund.htm

Scheint ganz so, als wären die Ursachen die gleichen wie beim Menschen. Zumindest ähneln sie sich stark.

Hoffentlich bekommt ihr das schnell wieder in den Griff.

Bekommt er jetzt Medikamente zur Bindung der Magensäure und eine Diät?

LG
Carina

Re: Magengeschwür

BeitragVerfasst: 1. Mär 2012 20:15
von Claudia
danke Carina, der Link ist ja super.

Also ab Morgen gibt es die Kur, ich muss noch das Rezept einlösen.

Zurzeit ist er etwas maddelig, aber das gibt sich auch wieder:

Re: Magengeschwür

BeitragVerfasst: 1. Mär 2012 21:01
von konya
Claudia ihr lasst auch nichts aus :roll: :roll:

der arme Kerl, hoffentlich hilft die Kur. Gute Besserung :blumen:

Re: Magengeschwür

BeitragVerfasst: 2. Mär 2012 19:29
von Claudia
Wir haben heute mit der Medikation begonnen und mit allem bekommt er jetzt:

Morgens:
1 halbe Herztablette
1 halbe Schilddrüsentablette
1/16 Ranitidin (zur Magensäurereduktion)
0,8 ml Ulcogant (soll sich als Film um die Magenschleimhaut legen)

Mittags:
0,8 ml Ulcogant

Abends:
wieder wie morgens

Ich hab schon gesagt: eigentlich braucht er kein Futter mehr :D

Re: Magengeschwür

BeitragVerfasst: 2. Mär 2012 20:42
von BernerFrau
Wünsche euch sehr, dass eine baldige Besserung eintritt!
Drücke die Daumen! :-)

Re: Magengeschwür

BeitragVerfasst: 4. Mär 2012 17:20
von Claudia
Im Moment ist alles soweit ok.

Er hat nicht mehr gespuckt, keine "Magengeräusche" mehr und auch kein exzessives Grasfressen. Das heißt für mich, dass er auch kein Sodbrennen hat und wir können so weitermachen.

Hoffentlich hilft es wirklich.