Nerzfarm in Nettetal gerichtlich verboten

Tasso-Newsletter und -Pressemitteilungen

Moderator: Beautys Dosenöffner

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 225

Nerzfarm in Nettetal gerichtlich verboten

Beitragvon Beautys Dosenöffner » 23. Mär 2012 23:28

TASSO-Newsletter
29.02.2012

Nerzfarm in Nettetal gerichtlich verboten

Auch wenn es still geworden ist um die Nerzhaltung und mancher glaubt, es gebe in Deutschland keine Nerzfarmen mehr, so werden in Deutschland noch schätzungsweise 40 Nerzfarmen betrieben.

Ein Nerzfarmbetreiber aus Nettetal/NRW hatte zwar eine Erlaubnis zum Betreiben der Farm erhalten, diese wurde jedoch bis Ende 2011 befristet, da seine Käfige nicht den aktuellen gesetzlichen Anforderungen der Tierschutznutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) genügten.

Diese Verordnung wurde bereits 2006 geändert. Unter anderem wurden in § 33 neue Haltungsbedingungen für Pelztiere im Allgemeinen und für Nerze im Speziellen festgelegt. Danach muss seit 11. Dezember 2011 ein Nerzkäfig für ein Tier einen Meter hoch sein und eine Grundfläche von drei Quadratmetern haben. Für jedes weitere Tier, das mit in dem Käfig gehalten wird, muss ein weiterer Quadratmeter dazukommen. Auch müssen Rückzugsorte, ein Nestkasten sowie ein Schwimmbecken oder ein Sandbad vorhanden sein. Da der Nerzfarmbetreiber seine Käfige nach Ablauf der Frist jedoch nicht an die aktuellen Vorschriften anpasste, verbot ihm der Landkreis Viersen mit sofortiger Wirkung die weitere Haltung und Zucht von Nerzen und ordnete die Auflösung des Tierbestandes an.

Der Nerzfarmbetreiber, der im Übrigen auch eine Nerzfarm in den Niederlanden mit ca. 15.000 Fähen betreibt, wehrte sich gerichtlich dagegen und begründete seine Klage unter anderem mit dem Argument, dass seine Käfige der in Deutschland seit 20 Jahren üblichen Haltungspraxis entsprächen. Dies ließ das Düsseldorfer Gericht jedoch nicht gelten und bestätigte das Verbot. Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, dass die Größe der bei dem Kläger vorhandenen Käfige nicht annähernd für die Anzahl der vorhandenen Nerze ausreiche, und er immer wieder von der Behörde auf die notwendigen Umbaumaßnahmen hingewiesen worden sei, diese jedoch ignorierte.

"Die Schließung der Nerzfarm in Nettetal sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die nun in Kraft getretenen, leicht erhöhten Anforderungen an die Haltung von Nerzen keine wirkliche Verbesserung für die Tiere darstellen, die auch weiterhin in Käfigen mit Drahtgitterböden gehalten werden dürfen", so Mike Ruckelshaus, tierschutzpolitischer Referent von TASSO. "Das Halten und Töten von Tieren, nur um aus ihrem Fell unnötige Luxusprodukte herzustellen, ist aus ethischer Sicht ausnahmslos abzulehnen. Die Zucht, Haltung und Bejagung von Pelztieren muss endlich gesetzlich verboten werden."


© Copyright TASSO e.V.
Liebe Grüße von Kirsten mit Beauty & Annabell

___________________________________________________________________________
Annabell - Papillon (*05.09.2010)
Beauty - Papillon (*24.12.2006)
Murmelauge - EKH (*01.09.1991 †03.09.2006)
Kareen - Papillon (*08.06.1989 †06.05.2006)
Benutzeravatar
Beautys Dosenöffner
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 5568
Registriert: 01.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "TASSO-Newsletter und -Pressemitteilungen"

 
cron