Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2801

Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon lady56 » 4. Apr 2013 11:16

Habe im Internet gesucht und brauche Rat oder Erfahrungen ob diese Mittel sinnvoll sind.
Cd vet Abwehrkonzentrat , Nova Gard Grenn, vieleicht hat jemand schon Erfahrungen damit oder weiß etwas anderes.
LG Gabi
Liebe Grüße Gabi und


Nicolaus 24,12,2014
Bonny 12,07,2012
Purzel Spitzmischling 20,11,1997- 04,05,2012
Dr.HermannWarsteiner Pferd 15.05.1982- 27.01.2014
lady56
Haudegen
 
Beiträge: 659
Registriert: 12.2012
Wohnort: 18233 Garvensdorf
Geschlecht: weiblich

Re: Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon Silvia61 » 4. Apr 2013 12:09

Ich habe schon alles mögliche ausprobiert..., vom Naturmittel bis zur chemischen Keule.
Mitunter habe ich sogar eigene Mittelchen aus ätherischen Ölen fabriziert mit mehr
oder weniger gutem Erfolg. Bei manchen Hunden schien mein Gebräu zu helfen, bei
anderen leider gar nicht. Letztendlich bin ich zur chemischen Keule wieder zurückgekehrt.
Liebe Grüße
Silvi
Benutzeravatar
Silvia61
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1064
Registriert: 05.2012
Wohnort: Seesen
Geschlecht: weiblich

Re: Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon butterflydogs » 4. Apr 2013 12:59

Da mit dem Ungeziefer ja leider nicht zu spassen ist, ziehe ich auch die Chemie vor.
Papillons sind wie guter Champanger:
Prickelnd, überschäumend, aber auch sanft und allen Sinnen schmeichelnd.
Und immer für eine Überraschung gut!

LG Petra
+ die Papimeute
butterflydogs
Haudegen
 
Beiträge: 607
Registriert: 11.2011
Wohnort: 71263 Weil der Stadt
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon Gitti » 4. Apr 2013 18:22

Alles gut und schön, aber wenn die Chemie nicht vertragen wird, was dann?

Perdi verträgt nicht mal das Frontlinie, sie bekommt davon Durchfall und Erbrechen und das mindestens 2 Wochen lang.
Ich hab noch keine Idee was ich dieses Jahr mit ihr mache.
LG Gitti mit Krümel und Perdi

Bild

Krümel - Papillon *23.04.2003
Perdita - Papillon *29.01.2008

Timmy - American Cocker *21.04.1996 - 30.11.2009
Gitti
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1348
Registriert: 04.2011
Wohnort: Kalletal
Geschlecht: weiblich

Re: Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon Burgi » 4. Apr 2013 19:06

Wenn die Zeckenzeit ganz schlimm ist, bekommt Chilla Advantix. Als einzige Nebenwirkung bisher bemerkbar ist, dass sie dann für ca. 24 Stunden recht müde ist. Ein Nervengift ist eben ein Gift und über die unbemerkten Nebenwirkungen will ich gar nicht allzuviel nachdenken und darum versuche ich immer ohne Spot on auszukommen. :(
Ich habe im Vorjar Neemöl (gibt's in jeder Apotheke) ausprobiert (Tröpfchen auf Nacken und Schwanzwurzel) und sie hatte dann dennoch Zecken, allerdings nur 2 während der ganzen Zeit und ein paar Zecken, die nicht gebissen haben, sondern noch im Fell gekrabbelt sind.
Aber es gab bei uns im Vorjahr allgemein weniger Zecken als sonst. Kann also nicht sagen, ob das Neemöl tatsächlich wirkt.

Bin noch immer am suchen und experimentieren und für jeden Tipp dankbar!
Liebe Grüße aus der Steiermark, Burgi mit Chilla
Das mir der Hund das liebste sei, sagst du Mensch sei Sünde.
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!
- Franz von Assisi

Chilla von Xenellos gladness, geb. 26.7.2005,
aus der Papillonzucht von Theres Knaus, Schweiz
Benutzeravatar
Burgi
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 2387
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon Silvia61 » 4. Apr 2013 20:08

Gitti hat geschrieben:Alles gut und schön, aber wenn die Chemie nicht vertragen wird, was dann?

Perdi verträgt nicht mal das Frontlinie, sie bekommt davon Durchfall und Erbrechen und das mindestens 2 Wochen lang.
Ich hab noch keine Idee was ich dieses Jahr mit ihr mache.


Mmh, vielleicht irgendwie ablecken können? Kenne ich ansonsten so nicht.

Ich nehme für die Hundis die Halsbänder Seresto und für die Miezen Advantage und Seresto.
Bisher hatte ich damit noch keinerlei Schwierigkeiten, auch keine Zecken oder Flöhe.
Und die Dinger halten bis zu 8 Monate, was sich auch gut macht. Bei mir leben ja reichlich
Tiere und daher kann ich mit dem Ungeziefer nicht spaßen.
Liebe Grüße
Silvi
Benutzeravatar
Silvia61
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1064
Registriert: 05.2012
Wohnort: Seesen
Geschlecht: weiblich

Re: Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon Gitti » 5. Apr 2013 13:41

ja, Halsbänder könnte ich eigentlich auch mal ausprobieren

gute Idee - Danke
LG Gitti mit Krümel und Perdi

Bild

Krümel - Papillon *23.04.2003
Perdita - Papillon *29.01.2008

Timmy - American Cocker *21.04.1996 - 30.11.2009
Gitti
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1348
Registriert: 04.2011
Wohnort: Kalletal
Geschlecht: weiblich

Re: Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon ondine » 5. Apr 2013 19:42

Ich halte wenig von den Chemiespritzen und behandel nicht zu oft, um die Abwehrkraefte
nicht zu schwaechen,denn ein gesunder Hund muesste eigendlich auch mit einer Zecke
leben koennen ( wie auch mit einigen Wuermern ) Habe festgestellt ,je weniger ( aber dann gezielt ) gemacht wird ,desto weniger Ungeziefer haben sie ,vor allem bei den Katzen faellt das sehr deutlich ins Auge . Es gibt dann Knoblauch ins Futter und Minze und wenn's denn
immer noch nicht geht das " Tasman" Halsband ohne Chemie , kann ich nur empfehlen !!!
Wie machen's denn die Woelfe ? :lachtanz
LG
Dany and The Good Boys

Unter 100 Menschen liebe ich nur einen.Unter 100 Hunden liebe ich 99.
Marie v.Ebner-Eschenbach
Benutzeravatar
ondine
Haudegen
 
Beiträge: 628
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon lady56 » 5. Apr 2013 21:22

Wie machen's denn die Woelfe , Ja das weiß ich auch nicht, aber seht Euch mal einen Igel an wieviel Flöhe der hat oder Rehe da wimmelt es nur so im Fell. Ich versuche jetzt erstmal das Abwehrkonzentrat mild von Cd Vet, ist zwar etwas aufwendig in der Anwendung aber bei einem kleinem Hund kann man dies wohl machen. Bei meinen Pferden, Alpakas und Rindern nehme ich Butox, über den Rücken hilft sehr gut gegen alle Plagegeister im Sommmer. Ist das nicht auch in den Halsbändern gegen Zecken mit drinn ? Tasman Halsband hört sich aber auch gut an. Falls das Abwehrkonzentrat nichts taugt kann ich immer noch zu stärkeren Mitteln greifen.
Liebe Grüße Gabi
Liebe Grüße Gabi und


Nicolaus 24,12,2014
Bonny 12,07,2012
Purzel Spitzmischling 20,11,1997- 04,05,2012
Dr.HermannWarsteiner Pferd 15.05.1982- 27.01.2014
lady56
Haudegen
 
Beiträge: 659
Registriert: 12.2012
Wohnort: 18233 Garvensdorf
Geschlecht: weiblich

Re: Natürliche Mittel gegen Flöhe und Zecken

Beitragvon Silvia61 » 6. Apr 2013 09:13

Vergeßt bitte nicht, dass Tiere in der Natur in der Regel nie die hohe Lebenserwartungen haben
wie unsere Haustiere. Gerade bei den Hundeartigen hat man eine sehr hohe Ausfallquote.
Bestes Beispiel dafür sind u.a. die "verwilderten" Hunde im Ausland, die oft unter noch Sarcoptes
leiden. Da kommen meist verschiedene Faktoren zusammen, wie Würmer, Flöhe, Räude, usw.
Da macht es realitiv schnell peng und vorbei ist es. So was nennt man dann natürliche Selektion. ;)
Liebe Grüße
Silvi
Benutzeravatar
Silvia61
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1064
Registriert: 05.2012
Wohnort: Seesen
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Parasiten"

 
cron